header02.jpg

Aktuelle Information

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Übersicht über die Tage an denen Ihr Kind bis zu den Sommerferien in die Schule kommt, finden Sie auch unter Downloads.

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir hoffen, dass Sie trotz der Einschränkungen ein schönes und gesegnetes Osterfest hatten. Momentan befinden wir uns in einer Situation, die für uns alle nur schwer fassbar ist und zukünftige Schritte nur schwer planbar machen. Tag für Tag warten wir auf neue Erlasse und Vorschriften und haben uns in den letzten Wochen mit allen möglichen Szenarien befasst. Die aktuellen Entwicklungen geben Anlass zur Hoffnung, dennoch bleiben einige Einschränkungen bestehen. Seit gestern wissen wir nun, dass der Unterricht nicht am Montag wieder startet und wir das Schulleben nur langsam wieder aufnehmen können. Das gesamte Kollegium arbeitet an sinnvollen Lösungen, die es augenscheinlich aber irgendwie nicht gibt. Gemeinsam müssen wir das Beste aus der Krise machen.

Nach den Vorgaben des Ministeriums werden wir in den nächsten Wochen wie folgt weitermachen:

  • Ab Montag ist unsere Schulsozialarbeiterin Frau Kutzmann täglich von 9-11 Uhr telefonisch erreichbar. Sie steht bei Sorgen, Nöten und anderen Angelegenheiten für Sie als Eltern und Ihre Kinder bereit. Telefon: 0160-3707347 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Die Klassenlehrkräfte werden zeitnah jeden Schüler/jede Schülerin bzw. die Erziehungsberechtigten anrufen.
  • Am Montag und Dienstag erstellen die Jahrgangsteams nach Vorgabe des Ministeriums neue Arbeitspakete. Diese werden am Mittwoch zugestellt. Nach wie vor gilt, dass Sie sich bitte nicht allzu sehr mit den Aufgaben stressen. Bitte setzen Sie sich und Ihre Kinder nicht unter Druck. Lerninhalte, die Ihre Kinder momentan aus verschiedenen Gründen nicht bearbeiten können, werden wir nach Rückkehr in den Schulalltag angemessen aufarbeiten.
  • Die Notfallbetreuung wird weiterhin wie gehabt durch uns sichergestellt. Anträge können beim Jugendamt gestellt werden.

https://www.kreis-steinfurt.de/kv_steinfurt/Kreisverwaltung/%C3%84mter/Jugendamt/

  • Ab dem 4. Mai werden die Viertklässler wieder mit dem Unterricht starten. Hierfür werden derzeit die organisatorischen Vorbereitungen und die notwendigen Hygienemaßnahmen getroffen. Um den Infektionsschutz gewährleisten zu können, werden wir die Klassen in jeweils 2 Lerngruppen aufteilen. Sobald wir konkretere Vorgaben haben, melde ich mich.
  • Das Sekretariat ist täglich besetzt und auch wir sind täglich erreichbar. 02553/993290 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich halte Sie auch weiterhin tagesaktuell auf dem Laufenden und wünsche uns allen viel Kraft und Ideenreichtum für die nächsten Wochen. Liebe Grüße an Ihre Kinder. Wir vermissen sie sehr.

Mit freundlichem Gruß
Christiane Wanschers und das Team der Marienschule

 

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,


bald sind Osterferien und auch Ihre Kinder sollen diese als unterrichtsfreie Zeit genießen. Die Arbeitspakete müssen in den Osterferien daher nicht weiterbearbeitet werden. Kinder die dies freiwillig tun wollen, können das aber selbstverständlich tun.
Wer möchte, kann seine bearbeiteten Sachen auch gerne in der Schule abgeben. Die Lehrkräfte schauen die Sachen dann nach. Dazu Folgendes:
Sollten Sie Arbeitsmaterial zur Kontrolle abgeben wollen, bündeln Sie dies bitte (mit einem Gummiband, in einem Umschlag o.ä.) und schreiben Sie bitte den Namen des Kindes und die Klasse drauf. Sie können das Bündel dann in den Briefkasten der Schule werfen. Bitte darauf achten, dass es durch den Briefschlitz passt!
Noch wissen wir nicht, ob und wie es nach den Ferien weitergeht. Wir hoffen alle, dass der normale Alltag so schnell wie möglich wieder einkehrt. Ich wünsche Ihnen trotz allem schöne Osterferien und nach Heidi Rose „ein offenes Herz für die Osterfreude und die vielen kleinen Zeichen der Hoffnung.“

Mit freundlichem Gruß
Christiane Wanschers

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

fast täglich ändert sich die Situation und wir bekommen neue Erlasse und Verordnungen zugemailt. Zukünftig werde ich alle Informationen so schnell wie möglich in unsere neu eingerichtete Schulpflegschafts-WhatsApp-Gruppe einstellen. Seit heute tritt Folgendes in Kraft:

Änderungen und Ergänzungen ab 23. März 2020

Aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen ist das ärztliche Personal, sind Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Aus diesem Grund gilt für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine wichtige Erleichterung: Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist. Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.

Zudem ist es ab sofort unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz im Ganztag hätte oder nicht: für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit so dringend gebraucht werden, ist damit in jedem Fall eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet.

Zudem steht ab dem 23. März 2020 die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Die Notbetreuung kann über folgendes Formular bei der Schulleitung beantragt werden:

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Es kann Ihnen auch gerne zugeschickt werden. Bitte melden Sie sich bei unserer Sekretärin Frau Behrens (02553/993290).

Selbstverständlich halten wir Sie auch weiterhin so gut wie möglich auf dem Laufenden und werden Ihre Kinder auch weiterhin mit Arbeitsmaterial versorgen. Allerdings möchte ich Ihnen mit diesem Schreiben auch einen Elternbrief eines Schulleitungsteams aus Herten weiterleiten, dass mir sehr aus dem Herzen spricht.

In diesem Sinne verbleibe ich mit einem freundlichen Gruß

Christiane Wanschers

P.S: s. Anhang „„“„“Elternbrief der Grundschule Herten-Mitte:

Liebe Eltern,

es gibt Zeiten im Leben, da treten schulische Belange und Richtlinien und Lehrpläne in den Hintergrund.
Ihre Kinder können jetzt viel mehr lernen als Grammatik, Mathematik, Englisch und Co.
Was wir jetzt alle lernen können und sollten sind Werte zu verstehen und umzusetzen.
Werte, wie:

❤️ Solidarität
❤️ Geduld
❤️ Rücksichtnahme
❤️ gegenseitige Hilfe
❤️ Dankbarkeit
❤️ Herzensbildung

Dies und noch viel mehr ist weitaus mehr wert als jede Rechenaufgabe, jede Englischlektion, jedes Arbeitsblatt.

Ihr Kind ist nicht wertvoller, nur weil es nun stundenlang über Schulmaterial schwitzen muss. Ihr Kind erfährt dadurch nicht mehr Anerkennung und es wird auch nicht zwangsweise mit jeder Lektion klüger und "besser".
Alles, was nun gerade schulisch nicht geschafft werden kann holen wir ganz einfach nach.
Nehmen sie unsere Angebote wirklich nur als Angebote wahr. Schauen Sie, was zu Ihrem Kind und Ihrer familiären Situation passt.
Nutzen Sie die Zeit, um wertvolle gemeinsame Momente zu schaffen - das kann unser Material nicht.
Aber Sie können das!
Geben Sie gut auf sich und Ihr Kind Acht in dieser bewegten Zeit.
Lassen Sie zu, dass Schule gegenüber der derzeitigen weltweiten Situation einfach unwichtig wird!

Wir arbeiten im Hintergrund eifrig daran, Schule für Ihr Kind weiter vorzubereiten und zu entwickeln.
Und wenn die Schulen dann wieder geöffnet werden, starten wir gemeinsam neu durch und haben sicher dennoch - oder gerade deswegen - viel mehr gelernt, als wir denken und annehmen.
Die Bildung des Herzens geht nun vor!

Mit ganz herzlichen Grüßen im Namen des gesamten Teams unserer Schule
S. Schäfer & Steffi Lehmann

 

 

Oriolus stellt dir die Lernprogramme wegen Corona für zu Hause zur Verfügung:

Der Schnellfreischaltcode lautet: 3886466749

- Der Code kann auf beliebig vielen Geräten zu Hause eingesetzt werden (PC, iPad, Android, Mac).

- Die Oriolus-Programme für Windows, Android und Mac von www.oriolus.de
herunterladen und den Schnellfreischaltcode unter Freischalten eingeben.

- Auf iPads die Oriolus-App aus dem App Store herunterladen. App starten und
auf der Startseite oben auf Oriolus-Login und unter Oriolus-ID die
Schnellfreischaltnummer eingeben. (Normaler WLAN-Zugang nötig: Gast reicht nicht!)

- Den Schnellfreischaltcode aus Datenschutzgründen BITTE NICHT an Dritte weitergeben. Wenn jemand außerhalb der Schule,
also kein Schüler deiner Schule, einen Testcode möchte: einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; return false;" target="_blank">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern!

Der Code gilt bis 20. April 2020

Schülern bzw. Eltern, bei denen es mit dem Schnellfreischaltcode
Probleme gibt, können Sie diesen offline-Code übermitteln:
=====================================================
Freischaltname: *Oriolus hilft #KL86EF2B6*
Freischaltcode: *ffff-devx-9185-185? *
=====================================================

Mit diesem manuell einzutragenden Code können die Schüler alle
Oriolus-Lernprogramme offline freischalten, die sie zuvor heruntergeladen haben.
Nach dem 20.04.2020 laufen die Programme einfach wieder als Demoversionen.

Eine Hilfeseite für Schüler und Eltern ist hier:
https://www.oriolus.de/corona.php

Eine Hilfeseite für Lehrkräfte ist hier:
https://www.oriolus.de/corona2.php