header05.jpg

 Per du mit Möhre und Co: Gemüse zum Anfassen

Ein gemeinsames Projekt der GemüseAckerdemie und der Marienschule Ochtrup

Am 03.04.2019 hieß es zum ersten Mal in diesem Ackerjahr und für 30 neue Schüler*innen Gummistiefel an und raus auf den Acker Gemüsejungpflanzen pflanzen und Samen säen. Zunächst sollten die Kinder erraten, welche Gemüsesorten gepflanzt werden: Gemüsezwiebeln, Frühlingszwiebeln, Möhren, Radieschen, Schwarzwurzeln, Zuckererbsen, Kohlrabi, Bete, Babyleaf, Fenchel, Pastinake sowie diverse Salatsorten standen für die erste von drei Pflanzungen auf dem Anbauplan.

Acker  Acker2

Danach ging es endlich rauf auf den Acker. Mit Elan stapften die Kinder über den Acker, um die Gehwege zu markieren. Anschließend war Koordination gefragt, denn natürlich wollte jeder direkt an die Arbeit. Unter Einsatz von viel Herzblut und Schweiß zogen die Kinder in den insgesamt 13 Beeten eine Vielzahl von Reihen, gruben Löcher, bewässerten, pflanzten/säten und bedeckten die Pflanzen wieder mit Erde. Im Laufe dieser Acker-AG, die bis September einmal wöchentlich stattfindet, sollen sie mit Auge, Herz und Hand den Kreislauf von säen bis ernten erfahren.

  Acker3  Acker4

 

Acker5 Acker6

Acker7  Acker8Acker10  Acker9 

Die Fotos ermöglichen einen kleinen Einblick in die erste Ackerstunde. Aber nicht nur die Ackermentor*innen von der GemüseAckerdemie waren an diesem Tag anwesend, um die Schüler*innen anzuleiten, sogar der WDR ließ sich dieses Ereignis nicht entgehen und filmte die „ackerwütigen“ Kinder bei ihrer Arbeit. Am 9. April erschien der Beitrag in der Lokalzeit Münsterland im WDR.

Wir, die Schüler*innen und Lehrer*innen der Marienschule, freuen uns sehr, dass uns der Jugendförderverein Ochtrup, Lichtkonzepte Lohmann sowie Raiffeisen Ochtrup mit ihrer großzügigen Spende in unserem Projekt der GemüseAckerdemie-AG unterstützen und somit dazu beitragen, die Kinder zu mehr Wertschätzung, Nachhaltigkeit und Achtsamkeit im Umgang mit Lebensmitteln, insbesondere Gemüse, zu erziehen. Wir möchten euch ein herzliches Dankeschön aussprechen, denn dank euch können wir an dem Erfolg des letzten Jahres anknüpfen.

Danke!!

Fotos von der Projektwoche zum Thema Sonne, Mond und Sterne - Weltall.

Projekt: Planetenmobile

Mobile 1  Mobile 2 

 

 

Mobile 3  Mobile 5

 

Mobile 4  Mobile 6

Mobile 7  Mobile 8

 

Projekt: Planeten - Wir erstellen ein Lapbook zu unserem Lieblingsplaneten

 

Lapbook 3  Lapbook 4

 

Lapbook 5  Lapbook 9

 

Lapbook 10  Lapbook 11

Lapbook 12  Lapbook 16

Lapbook 13  Lapbook 14

Lapbook 15  Lapbook 18

Lapbook 17  Lapbook 26

Lapbook 19  Lapbook 20

Lapbook 21  Lapbook 22

Lapbook 24  Lapbook 27

 

Wir bauen Raumfahrzeuge

 Raketenbau 1  Raketenbau 3

Raketenbau 4  Raketenbau 5

Raketenbau 6 Raketenbau 14

Raketenbau 7  Raketenbau 16

 

Sternbilder

Sternbilder 1  Sternbilder 2

Sternbilder 3  Sternbilder 4

 

Sternbilder 5  Sternbilder 6

Sternbilder 7 Sternbilder 8

Sternbilder 9  Sternbilder 10

Sternbilder 11

 

 

 

Am 27.09.2018 haben wir, die Klasse 2c, einen Ausflug zum Bauernhof gemacht.

Das haben wir alles erlebt:

Wir waren bei den Schweinen und Jana hatte ein Schwein auf dem Arm. Danach waren wir bei den Kühen. Ein Hund hat uns begleitet. Ein Bulle war da. Eine Kuh wiegt mehr als 3 Menschen.

(von Julius)

Gestern waren wir auf dem Bauernhof. Wir waren bei den Schweinen. Die haben „Radau“ gemacht und dann haben wir ein Ferkel auf den Arm genommen und dann sind wir zu den Kühen gegangen. Da durften wir sogar die Kühe anfassen und der Bauer hat gesagt, dass ein Kälbchen 9 Monate bei der Mutter sein darf.

(von Nele)

Ich war bei den Kühen. Auf dem Hinweg ist ein Hund mitgekommen. Als wir angekommen sind, ist der Hund zu mir gekommen. Dann hat er sich hingesetzt. Dann habe ich mich auch hingesetzt. Dann haben der Hund und ich gekuschelt. Dann hat der Hund mich im Gesicht geleckt. Das war witzig. Jetzt geht es zu den Kühen. Bei den Kühen gab es Bullen. Sogar einen schwarzen Bullen mit Nasenring.

(von Milla)

Unsere Klasse ist mit dem Bus gefahren. Wir waren bei den Schweinen. Wir haben die Dusche von den Schweinen gesehen. Ich hab mit Nele meine Schokokekse geteilt. Ich hab auch den Spielplatz von den Schweinen gesehen. Da war eine Kette mit einem Stamm, der sich gedreht hat. Ich war auch bei den Kühen. Ich hab ganz viele Kühe gesehen.

(von Sarah)

Gestern waren wir auf dem Bauernhof. Ich habe gesehen wie ein Ferkelchen auf Janas Arm eingeschlafen ist. Das war so süß. Wir haben zuerst die Schweine gesehen und danach haben wir die Küche gesehen. Das war toll.

(von Lientje)

Wir haben Schweine gesehen. Wir haben eine Platte gesehen wo die Schweine sich gewärmt haben. Wir mussten einen Anzug anziehen bei den Ferkeln. Wir haben Hunde gesehen. Wir haben ein bisschen gespielt. Es hat Spaß gemacht. Das war toll und wir haben zusammen gefrühstückt.

(von Tim)

Ich war im Kuhstall. Ich habe eine Kuh gestreichelt und im Schweinestall hat es mir am Besten gefallen. Im Kuhstall genauso, weil ich so süße Ferkel gesehen habe. Das war schön.

(von Simon)

Bauernhof2  Bauernhof3

 

Bauernhof4  Bauernhof5

In den vergangenen Monaten konnten 16 Schülerinnen und Schüler des dritten Jahrgangs viele spannende Dinge in der Forscher-AG kennenlernen. Gemeinsam mit der Ameise Fred experimentierten sie mit Wasser, Öl, Luft und anderen Materialien. Dabei stellten sie unter anderem Orangenöl und ihre eigene Handcreme her, welche sie zusammen mit dem Forscher-Diplom beim letzten Treffen in Empfang nehmen konnten. Alle Kinder hatten sichtlich Spaß an der Forscher-AG.

 

 FoAG1  FoAG2

Am Donnerstag, 28.06.2018, fand der Geschicklichkeitsparcours des 4. Jahrgangs statt. Bei strahlendem Sonnenschein zeigten die Viertklässler ihr Geschick mit dem Fahrrad. Eifrig und voller Konzentration durchfuhren sie die verschiedenen Hürden. Am Ende konnten jedoch nur die besten sechs Kinder, die den Parcours fehlerfrei und in Bestzeit absolvierten, einen Pokal mit nach Hause nehmen. Aber für alle Teilnehmer lohnte sich der Ehrgeiz und die Mühen, denn jeder bekam Fahrradhandschuhe geschenkt und so beendeten alle Viertklässler strahlend den Geschicklichkeitsparcours.

 

FahrradParcours 1  FahrradParcours 3

 

FahrradParcours 6  FahrradParcours 10

FahrradParcours 11