header07.jpg

Lernen fördern e. V.Lernen fördern

 

Beratung zum Bildungs- und Teilhabepaket

Das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) umfasst Geld- und Sachleistungen für Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen.


Leistungsberechtigt sind Kinder aus Familien, die einen Anspruch haben auf:

  • Kinderzuschlag
  • Wohngeld
  • Arbeitslosengeld II
  • Sozialgeld
  • Sozialhilfe
  • Asylbewerber-Leistungen 

Folgende Leistungen können beantragt werden oder sind automatisch geregelt:

  • Lernförderung (tatsächliche Kosten - Nachhilfe kann zukünftig auch dann genutzt werden, wenn die Versetzung nicht unmittelbar gefährdet ist),
  • die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft (wie im Sportverein oder in der Musikschule in Höhe von 15 Euro monatlich),
  • eintägige Schulausflüge (tatsächliche Kosten),
  • mehrtägige Klassenfahrten (tatsächliche Kosten),
  • der persönliche Schulbedarf (insgesamt 154,50 Euro je Schuljahr),
  • die Beförderung von Schülerinnen und Schülern zur Schule (tatsächliche Kosten- auch dann, wenn die dafür vorgesehenen Schülerfahrkarten des öffentlichen Nahverkehrs zu allgemeinen Fahrten außerhalb des Schulverkehrs berechtigen),
  • die Teilnahme an einer gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung in Schule oder Kindertageseinrichtungen (tatsächliche Kosten).

 

Informationen, Beratung und Unterstützung bei der Inanspruchnahme der Leistungen bietet die BuT-Beraterin Frau Heike Holtmannspötter von Lernen fördern.

Frau Holtmannspötter ist jeweils dienstags und mittwochs von 9:30-12:30 Uhr an unserer Schule persönlich ansprechbar. 

 

Kontaktdaten:

Heike Holtmannspötter

Lernen fördern

Tel.: 0173 9063529 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!